Blitz aktuell - Das Magazin für die Nordheide und Hamburgs Süden

StartseiteBlitz aktuellImpressumImpressumDatenschutzMagazinKontakt
Das Magazin für die Nordheide und Hamburgs SüdenNachrichtenAnzeigen-Hotline: 04108 - 490 591
Buchholz, Rosengarten, Seevetal
  
aktuelle Ausgabe
  aktuelle Ausgabe
  
  Aktuell
  Termine / Veranstaltungen
  
  Gewinnspiele
Rubriken
  Werbung
 
Anzeige
   

Aktuell


Buchholz erstrahlt orange

Eine weltweite Stimme für die Frauen


Blitz aktuell

(de) Buchholz. Am Mittwoch, dem 25. November, bekannte Buchholz Farbe und beteiligte sich an der Aktion „Orange the World“.  Deshalb wurden erstmals an diesem Tag, dem „Orange Day“, im Buchholzer Rathaus, im Jugendzentrum und im Jobcenter Fenster orange beleuchtet und damit ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt. Schon in den nächsten Tagen, am Tag der Menschenrechte, am Donnerstag, dem 10. Dezember, wird diese Aktion eine Wiederholung finden. In den vergangenen Jahren leuchteten bereits Gebäude unter anderem in Dresden, Hamburg, Osnabrück, Kanada, USA und Luxemburg. Sogar die Niagarafälle erstrahlten schon in Orange.



Orange the World wurde vor mehreren Jahren von „Zonta“ ins Leben gerufen - einer Vereinigung berufstätiger Frauen, welche weltweit und auch in Deutschland aktiv ist und sich auf nationaler sowie internationaler Ebene für soziale und kulturelle Aspekte engagiert, unter anderem zum Thema Gewaltprävention. Wie groß das Problem Gewalt gegen Frauen ist, zeigt die Statistik. So wurden 2019 laut dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 141.792 Menschen Opfer von Partnerschaftsgewalt, rund 1.000 mehr als 2018. Knapp 115.000 Opfer waren weiblich. „Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer oder sexualisierter Gewalt betroffen. Etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner. Betroffen sind Frauen aller sozialen Schichten“, teilt das Bundesministerium dazu mit.



„Ziel ist es, ein sichtbares Zeichen zu setzen zur Ächtung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen“, sagt Jasmin Eisenhut, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Buchholz. Die Stadt bekennt deshalb nicht nur Farbe, sie zeigt auch Flagge. Vor dem Rathaus an der Hamburger Straße wird vom 24. November bis zum 10. Dezember auch das Banner von Terre des Femmes mit dem Slogan „Frei leben ohne Gewalt“ wehen. 



Gewalt gegen Frauen in Deutschland, das ist nicht nur - wie man vielleicht glauben möchte - die rein häusliche Gewalt. Auch digitale und sexualisierte Gewalt, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, Stalking und Mobbing sind als Gewalt gegen Frauen zu verstehen. Hinzu kommt aber auch der Menschenhandel - überwiegend im Bereich der Prostitution -, so wie auch Zwangsheiraten, Genitalverstümmelung und Gewalt im Namen der „Ehre“.



Meist beginnt Gewalt schleichend und ist selten ein einmaliges Problem. Umso wichtiger ist es, Warnsignale frühzeitig zu erkennen. Gewalt entsteht oft aus falschem Rollenverständnis, Kontroll- und Machtanspruch, Erziehung, familiären Prägungen, Arbeitslosigkeit, Trennung, Schulden oder Suchterkrankungen. Zusätzlich schaffen die digitalen Medien völlig neue Räume für Gewalt. In Deutschland wird jeden dritten Tag eine Frau durch ihren Partner getötet. Jede vierte Frau erlebt sexuelle, beziehungsweise körperliche Gewalt. Laut Statistik gibt es jährlich 140.000 Fälle von häuslicher Gewalt. 24 Prozent der Frauen werden Opfer von Stalking, 42 Prozent von psychischer Gewalt. Nur jede fünfte Frau nutzt die bestehenden Beratungs- und Unterstützungsangebote.







StartseiteBuchholzer BlitzImpressumBuchholzDatenschutzMagazinKontakt




Das Magazin für die Nordheide Buchholz und Süderelbe
aktuelle Anzeigen
  aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen