Blitz aktuell - Das Magazin für die Nordheide und Hamburgs Süden

StartseiteBlitz aktuellImpressumImpressumDatenschutzMagazinKontakt
Das Magazin für die Nordheide und Hamburgs SüdenNachrichtenAnzeigen-Hotline: 04108 - 490 591
Buchholz, Rosengarten, Seevetal
  
aktuelle Ausgabe
  aktuelle Ausgabe
  
  Aktuell
  Termine / Veranstaltungen
  
  Gewinnspiele
Rubriken
  Werbung
 
Anzeige
   

Aktuell


Wie wird Buchholz CO2-neutral?

Klimaforum mit neuem Schwung in den Herbst


Blitz aktuell

(de) Buchholz. Das Buchholzer Klimaforum startet mit neuem Schwung in den Herbst. Nach einer Exkursion durch den Klecker Wald zum Thema „Der Wald im Klimawandel“ steht im Rahmen des Klimaforums bereits die nächste Veranstaltung auf der Agenda. Am Sonnabend, dem 10. Oktober, veranstaltet die Stadt im Albert-Einstein-Gymnasium die erste Klimawerkstatt. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Berliner Büros polidia GmbH, das die Stadt bei der Konzeptionierung und Durchführung des Klimaschutzprozesses begleitet, „wollen wir mit Bürgerinnen und Bürgern, Vertretern von Politik, Vereinen, Verbänden und Unternehmen die Themen und Maßnahmen besprechen, die entscheidend sind, um das angestrebte Ziel der Klimaneutralität bis spätestens 2050 zu erreichen“, sagt David Quinque, Klimakoordinator der Stadt. Die fachliche Diskussion über erforderliche und sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen orientiert sich zunächst an den Handlungsfeldern Stadtplanung und Bauen, Energie, Mobilität, Wirtschaft und Finanzen, Konsum und Ernährung. „Diese Liste ist nicht abschließend“, betont Quinque, „sie kann im weiteren Verlauf des Prozesses noch angepasst werden.“



„Wegen der nach wie vor geltenden Corona-Regelungen können wir zur Klimawerkstatt leider nur eine beschränkte Teilnehmerzahl einladen“, betont Quinque. So erhalten Buchholzerinnen und Buchholzer, die sich bereits bei der Auftaktveranstaltung des Klimaforums für die im Frühjahr ausgefallene Klimawerkstatt angemeldet hatten, sowie Vertreter und Vertreterinnen von Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Politik Einladungen. Gleichwohl sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich mit ihren Ideen und Vorstellungen für ein klimaneutrales Buchholz auch schon an der ersten Klimawerkstatt zu beteiligen. Ermöglicht wird dies durch das Online-Portal www.klimaforum.buchholz.de, das voraussichtlich ab 1. Oktober online geht. „Wir freuen uns auf kreative und innovative Anregungen aus der Stadtgesellschaft“, sagt Quinque, „die wir in die Werkstatt und den weiteren Prozess einspeisen können.“


 


Aber nicht nur digital ist Mitwirkung gewünscht. In Planung sind bereits weitere Exkursionen, Fachvorträge, die Buchholzer Klimatage 2021 und anderes mehr. Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse wünscht und hofft auf rege Beteiligung. „Alle Buchholzerinnen und Buchholzer, alle Vereine, Verbände, Parteien und Unternehmen sind eingeladen, den Klimaschutz in Buchholz gemeinsam zu gestalten.“






StartseiteBuchholzer BlitzImpressumBuchholzDatenschutzMagazinKontakt




Das Magazin für die Nordheide Buchholz und Süderelbe
aktuelle Anzeigen
  aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen