Blitz aktuell - Das Magazin für die Nordheide und Hamburgs Süden

StartseiteBlitz aktuellImpressumImpressumDatenschutzMagazinKontakt
Das Magazin für die Nordheide und Hamburgs SüdenNachrichtenAnzeigen-Hotline: 04108 - 490 591
Buchholz, Rosengarten, Seevetal
  
aktuelle Ausgabe
  aktuelle Ausgabe
  
  Aktuell
  Freizeit
  Startseite
  Termine / Veranstaltungen
  
  Gewinnspiele
Rubriken
  Werbung
 
Anzeige
   

Aktuell


Hamburgs ältester Baum

Ein Symbol für die Stärke der Natur


Blitz aktuell

(de) Neuland.  Da steht sie nun, stolz und mächtig, wenn auch schon deutlich vom Zahn der Zeit gezeichnet. Die Eibe auf einem Privatgrundstück am Neuländer Deich ist Hamburgs ältester Baum und braucht schon etwas Unterstützung. Die alte Dame - ihr Alter wird mit 800 bis 1000 Jahre angegeben - hat einen fast drei Meter großen Umfang. Damit sie nicht umfällt, wird sie gestützt und mit Metallringen zusammengehalten. Stahlseile geben der „Grande Dame“ einen zusätzlichen Halt. 



Allem Anschein nach stammt die Zeitzeugin der Hamburger Vegetation aus der Zeit der ersten Elbeindeichung im 12. Jahrhundert. Da sie von innen nahezu hohl ist und keine Jahresringe mehr zu sehen sind, ist eine exakte Altersbestimmung kaum noch möglich. Trotzdem kann die Eibe, die seit dem 3. November 1936 sogar als Naturdenkmal ausgewiesen ist, noch lange weiterleben. Über ihre nährstoff- und wasserleitenden Teile erhält sie alle lebenswichtigen Nährstoffe und trägt somit  Jahr für Jahr ihre üppige grüne Krone zur Schau. 1970 wurde der Baum mit Unterstützung eines großzügigen Sponsors saniert. Doch als Naturdenkmal darf die Eibe so weiter wachsen wie sie möchte - kein Ästchen darf ihr gekrümmt werden.



„Der Baum ist ein Symbol für die Stärke der Natur und spendet im Sommer wertvollen Schatten“, so Christin Dethlefsen, die auf dem Grundstück mit der tausendjährigen Eibe wohnt. „Der Baum bietet Lebensraum für viele kleine Tiere und Insekten - beinahe wie eine kleine Stadt.“ Von der Straße aus kann der Baum sehr gut eingesehen werden, lockt daher auch immer wieder zahlreiche Naturfreunde an - und gelegentlich verirrt sich auch mal eine Katze in das Geäst der alten Dame.






StartseiteBuchholzer BlitzImpressumBuchholzDatenschutzMagazinKontakt




Das Magazin für die Nordheide Buchholz und Süderelbe
aktuelle Anzeigen
  aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen