Blitz aktuell - Das Magazin für die Nordheide und Hamburgs Süden

StartseiteBlitz aktuellImpressumImpressumDatenschutzMagazinKontakt
Das Magazin für die Nordheide und Hamburgs SüdenNachrichtenAnzeigen-Hotline: 04108 - 490 591
Buchholz, Rosengarten, Seevetal
  
aktuelle Ausgabe
  aktuelle Ausgabe
  
  Aktuell
  
  Gewinnspiele
Rubriken
  Werbung
 
Anzeige
   

Aktuell


10 clevere Haushaltstipps zum Frühjahrsputz


Blitz aktuell

„Die Sonne bringt es an den Tag“ lautet ein bekannter Werbeslogan. Überall wird der Winter-Schmutz sichtbar. Was tun, um alles wieder blitzblank zu bekommen?



Putzmittel-Inventur und Einkaufsliste erstellen. Zuerst prüfen, was im Haus vorhanden ist. Danach alles Fehlende auf den Einkaufszettel setzen. Dazu gehören unter anderem: ausreichend Staubsaugerbeutel, drei Putzlappen je Raum, genügend Schwämme und Schwammtücher, Bodentücher und -wischer, ein Vorrat an Spülmitteln, dazu mindestens ein Zitronensäure-Reiniger, ein Allzweck-Reiniger, ein Glas- und Backofenreiniger plus ein Paket Küchenrollen und Einmalhandschuhe. Zu guter Letzt Waschmittel für Bettbezug und Gardinen.



Zeit planen. Ein gründlicher Frühjahrsputz lässt sich nicht nebenbei erledigen. Für eine blitzblanke Küche gilt als Faustregel: zwei Tage oder 16 Stunden. Das Schlafzimmer ist in etwas mehr als einem Tag erledigt. Dann sind auch die Schränke ausgemistet und die Betten frisch bezogen. Gleiches gilt für jedes Kinderzimmer. Im Wohnzimmer ist nach rund einem Tag alles abgestaubt, gesaugt und gewienert.



Mit System vorgehen. Zuerst sollte die Küche drankommen, da sie täglich intensiv benutzt wird. Es folgen die Bäder, schließlich die Schlafzimmer und zuletzt der Flur.



Fenster nicht bei Sonne putzen. Strahlt die Sonne, trocknen Putzmittel schnell und hinterlassen hässliche Putzstreifen. Lieber an trüberen Tagen oder bei ausreichend Licht in der Dämmerung Fenster putzen.


Vorm Fensterputzen groben Schmutz entfernen. Winterdreck, schmutzige Schneereste, Staub von ersten Pollen oder etwa Vogelkot lassen sich mit dem Handfeger, im Notfall mit einem Schmutzradierer entfernen. Danach kann der feinere Dreck mit Warmwasser, Spülmittel, Essig, Glasreiniger oder Spiritus abgewaschen werden.



Ältere Kühlschränke abtauen. Wie sieht es im Gefrierfach aus? Schon eine ein Zentimeter dicke Eisschicht verdoppelt den Energie-Verbrauch des Kühlschranks. Daher vorm Putzen der Küche zuerst abtauen. Bei modernen Geräten ist dies dank Smart- oder Low-Frost Technologie nicht notwendig.



Lebensmittel-Abstellflächen gleich mit reinigen. Wenn der Kühlschrank geleert oder abgetaut ist, lassen sich die Abstellflächen mit warmem Wasser, Neutralseife oder Spülmittel reinigen. So werden üble Gerüche und die Ausbreitung von Mikroorganismen verhindert.



Lüftungsgitter säubern. Mindestens zweimal im Jahr sollten die Lüftungsöffnungen vom Staub befreit werden. So kann die Luft ungehindert zirkulieren.



Backofen reinigen. Beim Frühjahrsputz in der Küche darf neben den Schränken, dem Geschirrspüler und den Kühlgeräten natürlich auch der blitzblanke Backofen nicht fehlen.



Dichtungen nicht mit Essig reinigen. Die meisten Dichtungen an Haushaltsgeräten wie Kühlschrank oder Geschirrspüler bestehen aus Kunststoffen oder Silikon, Gleiches gilt für die Dichtungsringe an den Wasserhahn-Sieben. Sie können durch die Essigsäure beschädigt werden. Nur wer weiß, welche Dichtungen aus echtem Naturkautschuk-Gummi sind, kann bedenkenlos Essigreiniger verwenden. 


             red.www.myhammer.de







StartseiteBuchholzer BlitzImpressumBuchholzDatenschutzMagazinKontakt




Das Magazin für die Nordheide Buchholz und Süderelbe
aktuelle Anzeigen
  aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen

Vorschaubild
aktuelle Anzeigen